INHORGENTA 2019

O-Ton-Pakete für Ihre Berichterstattung

Unser Hörfunk-Service zur INHORGENTA 2019

Sie möchten über die INHORGENTA 2019 im Radio berichten? Hier finden Sie alles, was Sie dazu brauchen!

Das Team vom Messeradio ist auch diesmal wieder auf der INHORGENTA 2019 für Sie unterwegs, um die unterschiedlichsten Themen redaktionell zu bearbeiten. Wir bieten Ihnen alle Audiomaterialien, die Sie zur Produktion Ihres Beitrags brauchen. Hier im Downloadbereich stellen wir Ihnen kostenfrei unser Tonmaterial in Sendequalität (MP3) zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn Sie uns über den Einsatz informieren.

Wenn Sie persönlich und direkt auf der Messe produzieren möchten, können Sie unser Hörfunkstudio im Pressezentrum West nutzen. In diesem, mit modernster Digitaltechnik ausgestatteten Studio, können Sie Ihre Beiträge bearbeiten, überspielen oder gleich live aus dem Studio senden.
Unser Technik-Team unterstützt Sie gerne direkt vor Ort.

Nachfolgend finden Sie Manuskripte und 10 O-Töne zum Download
INHORGENTA MUNICH 2019: Aktuelle O-Töne im Vorfeld der internationalen Fachmesse zu Schmuck- und Uhrentrends, prominenten Gästen und den glamourösen Shows
PDF zum Thema als Download

Glitzer, Glamour und edles Design: Vom 22. bis 25. Februar 2019 präsentieren über 1.000 Aussteller aus 42 Ländern auf der INHORGENTA MUNICH ihre Schmuck-, Edelstein- und Uhrenkreationen. Wie Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München berichtet, ist die internationale Fachmesse für Uhren, Juwelen, Schmuck und Edelsteine weiterhin auf Wachstumskurs:

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München;

die INHORGENTA MUNICH ist weiterhin auf Wachstumskurs. Wir haben in diesem Jahr wieder mehr Aussteller, gerade im Uhrenbereich. Aber auch namhafte Schmuckhersteller sind neu dazugekommen, insgesamt dieses Jahr wieder mehr als Aussteller als letztes Jahr.

Tonspur abspielen

In diesem Jahr sind zahlreiche neue Aussteller dabei, sowohl im Uhren- als auch im Schmuckbereich. Auch die Uhrenhalle hat ein neues Design bekommen. Dazu die Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH, Stefanie Mändlein:


Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH;

die INHORGENTA wandelt sich ständig, da wir eine Jahresmesse sind. Dieses Jahr zählen wir 252 Neuausteller. Im Uhrenbereich bringt die Citizen Group neben der Hauptmarke ihre Schweizer Brands Frederique Constant und Alpina sowie die amerikanische Traditionsmarke Bulova mit nach München. Außerdem freuen wir uns, dass der bekannte Smartwatches-Hersteller Garmin erstmals als Aussteller dabei sein wird. Ihre Premiere auf der INHORGENTA MUNICH feiert auch die renommierte Schmuckmanufaktur Marco Bicego aus Italien.

Tonspur abspielen

Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH;

außerdem haben wir unsere Uhrenhalle neugestaltet. Im Zentrum der Halle wird eine innovative „Watch Boutique“ im venezianischen Stil entstehen. Abgerundet wird das mit einem exklusiven Restaurant, wo man sich auch auf der Messe entsprechend stärken kann.

Tonspur abspielen

Auf der INHORGENTA MUNICH werden auch die Trends des Jahres abgebildet.


Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH;

da die INHORGENTA MUNICH zu Beginn des Jahres stattfindet ist es auch gut, weil die Trends des Jahres so sehr gut abgebildet werden können. In diesem Jahr werden Perlen an langen filigranen Ketten gezeigt, der Trend geht zum Verlobungsring, fein ausgearbeitete Memoire-Ringe, die zu einem Trauring oder Verlobungsring kombiniert werden; im Trend liegt auch die Tendenz zu opulentem Steinbesatz und Diamanten, die insgesamt größer geworden sind. Nicht zu vergessen natürlich sind Smartwatches und Sportuhren, die neben klassischen Chronographen den Markt bestimmen.

Tonspur abspielen

Neben den Produktneuheiten findet auf der INHORGENTA MUNICH ein hochkarätig besetztes Seminarprogramm, die Verleihung der INHORGENTA AWARDS und die täglichen Jewelry Shows statt. Hier werden zahlreiche prominente Gäste erwartet:


Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH;

zu den Jewelry Shows kommen zum Beispiel Cheyenne Ochsenknecht. Zum Award haben wir eine hochkarätige Jury, dabei sind Franzi Knuppe und Bettina Zimmermann, am Abend werden auch einige Prominente mit dabei sein wie Cathy Hummels. Moderiert wird die Gala von Alexander Mazza.

Tonspur abspielen

Livestream der Hauptpressekonferenz der INHORGENTA MUNICH 2019

Freitag, 22. Februar 2019, 10:30 Uhr im Konferenzraum Pressezentrum West, 2.OG Eingang West

Ihre Gesprächspartner sind:
Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München
Stephan Lindner, Präsident des Bundesverbandes der Juweliere, Schmuck- und Uhrenfachgeschäfte e.V. (BVJ)
Kai Tutschke, Geschäftsführer GARMIN
Stéphane Waser, Geschäftsführer Maurice Lacroix

Verbraucherumfrage: Millennials kaufen Schmuck und Uhren bevorzugt beim Fachhändler und weniger Online
PDF zum Thema als Download

Junge Menschen kaufen Schmuck und Uhren bevorzugt beim Fachhändler vor Ort. Beim INHORGENTA MUNICH Trend-Index gaben 44 Prozent der Befragten an, dass sie Schmuck und Uhren am liebsten bei Juwelieren und Uhrenhändlern einkaufen, gefolgt von Kaufhäusern als Bezugsquelle. Erst auf dem dritten Platz folgen Online-Shops der Händler sowie auf Rang vier die der Hersteller. Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München fasst das Ergebnis zusammen:

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München;

die INHORGENTA hat rund 1.000 Menschen, die um die Jahrhundertwende geboren sind, befragt. 44 Prozent der befragten Frauen und Männer zwischen 18 und 35 Jahren gaben an, Schmuck und Uhren bevorzugt bei Juwelieren und Uhrenhändlern vor Ort einzukaufen. 40 Prozent nennen Kaufhäuser als wichtige Bezugsquelle. Erst auf Platz drei folgen Online-Shops der Händler (38 Prozent) sowie auf Platz vier die Online-Shops der Hersteller (37 Prozent).

Tonspur abspielen

Beim Schmuck- und Uhrenkauf werden junge Menschen offenbar vorsichtig, schließlich geht es um relativ viel Geld. Da ist vor allem die persönliche Beratung sowie das Vertrauen in den Händler sehr wichtig, wie viele der Befragten angaben:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München;

Vertrauen ist das A und O, gerade bei teureren Produkten. Die Verfügbarkeit spielt eine Rolle und auch die Beratung, dass man hier Einblick in die Produkte bekommt, hier gibt es viele Themen, wo der Händler vor Ort punkten kann im Gegensatz zum Online-Handel.

Tonspur abspielen

Bei den Befragten liegen vor allem Uhren hoch im Kurs:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München;

43 Prozent bevorzugen Uhren. 42 Prozent geben an, dass sie ihre Ausgaben für Schmuck steigern wollen. Männer bevorzugen klassische Armbanduhren, bei den Frauen steht natürlich der Schmuck an erster Stelle.

Tonspur abspielen

Für den Fachhandel geben die Ergebnisse des INHORGENTA-Trendindex wichtige Impulse, so Dittrich:


Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München;

ich glaube man sollte sich bewusst sein, dass das eine Zielgruppe ist, die gerne beraten werden will. Auch das Geschäft sollte auf junge Menschen ausgerichtet sein, beispielsweise bei der Präsentation der Schaufenster, aber auch durch Online-Aktivitäten, mit denen vom örtlichen Händler diese Zielgruppe bewusst angesprochen werden könnte.

Tonspur abspielen

Das sind auch Themen auf der INHORGENTA MUNICH, der internationalen Fachmesse für Uhren, Juwelen, Schmuck und Edelsteine. Die Umfrage wurde im Vorfeld der jährlichen Messe durchgeführt, die vom 22. bis 25. Februar 2019 wieder Aussteller und Besucher aus aller Welt auf das Münchner Messegelände zieht. Neben den Neuheiten geht es vor allem um den gegenseitigen Austausch. Darüber hinaus wird ein attraktives Vortrags-Programm angeboten. Hier berichten internationale Experten über Trends, Entwicklungen und Potenziale in der Branche.


Geschenketipps zum Valentinstag von Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH
PDF zum Thema als Download

Der 14. Februar 2019, der Valentinstag, steht bei verliebten Paaren hoch im Kurs. An diesem besonderen Tag ist es für viele schon seit Jahren Tradition, ihre Liebsten mit einer Aufmerksamkeit zu überraschen. Neben Blumen sind vor allem Schmuckstücke sehr beliebt. Wer noch nicht genau weiß, was er verschenken möchte, für den hat Stefanie Mändlein, die Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH, der internationalen Fachmesse für Uhren, Juwelen, Schmuck und Edelsteine, die ein oder andere Anregung:

Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH;

es ist sowohl für die Frau als auch für den Mann schön beschenkt zu werden. Sehr im Trend bei Geschenken für die Dame liegt das sogenannte Layering, also viele Ketten und viele Armbänder übereinander getragen, ob als Perlenschmuck oder unterschiedlich lange Ketten mit Münzanhängern. Diese Schmuckstücke lassen sich gut sammeln und so hat man eventuell schon die nächste Idee für ein Geburtstags oder Weihnachtsgeschenk. Aber auch durch eine individuelle Gravur auf dem Ring, dem Armband oder dem Kettenanhänger kann man seinem Geschenk eine ganz persönliche Note geben. Bei den Männern sind Uhren weiterhin sehr beliebt. Im Trend liegen hier sportive Chronographen oder elegante Automatikuhren.

Tonspur abspielen

Auf der INHORGENTA MUNICH auf dem Münchner Messegelände zeigen vom 22. bis 25. Februar 2019 rund 1.000 Aussteller aus 42 Ländern die neuesten Schmuck-, Edelstein- und Uhrenkreationen.